Festsitzende Zahnspangen

Viele Zahn- und Kieferfehlstellungen können nur mit festsitzenden Zahnspangen (Multiband- oder Multibrackettechnik) behandelt werden. Dabei handelt es um körperliche Zahnbewegungen, bei denen auch die Wurzel der Zähne bewegt, die Zahnachse verändert oder ein gedrehter Zahn rotiert werden muss. Auch verlagerte, zu lange oder zu kurze Zähne können nur mit Hilfe von festsitzenden Zahnspangen korrigiert werden. Durch die exakte Wirkung der festsitzenden Apparatur und das permanente Tragen lässt sich im Vergleich zu herausnehmbaren Apparaturen eine effizientere und oft auch kürzere Behandlungsdauer mit optimalem Ergebnis erzielen.

Die festsitzenden Zahnspangen bestehen aus kleinen Halteelementen (Brackets), die auf die Zahnoberfläche geklebt werden. Sie werden im Verlauf der Behandlung durch immer stärker werdende Drähte ("Bögen") miteinander verbunden, so dass sich die Zähne langsam an die gewünschte Position und Stellung bewegen.

Heute gibt es viel modernere Brackets als die althergebrachten, metallfarbenen und meist sehr großen Standardbrackets und ebenso moderne, superelastische und zahnschonende "Bögen", die im Gegensatz zu starren Stahlbögen sehr kleine und kontinuierliche Kräfte auf die Zähne übertragen.

» Minibrackets
» Speed-Brackets
» Keramikbrackets
» Lingualbrackets